Corona Virus – Aktuelles

Wer hat den richtigen Schlüssel?

Auf der ganzen Welt wird seit Monaten in vielen Labors ein Schlüssel gegen das Coronavirus gesucht. Es gibt bereits einige Möglichkeiten, den Menschen zu schützen oder zu heilen, aber es braucht noch viel Zeit und Geduld. Was haben wir bisher herausgefunden?

Medikamente:

Es gibt „antivirale“ Medikamente, die die Vermehrung der Viren in unseren Zellen stoppen können. Diese Medikamente sind für andere Viren entwickelt worden, können beim aktuellen Coronavirus aber helfen.

Es gibt auch Medikamente, die helfen sollten, dass sich die Lungen besser von dieser Krankheit erholen. Diese haben aber eigentlich keinen Einfluss auf das Virus.

Impfung:

Jeder spricht von der Impfung die der richtige Schlüssel sei. Ganz so einfach ist das aber nicht. Zuerst mussten die Forscher das Virus kennenlernen, um den richtigen Schlüssel dazu zu entwickeln. Mit einer Impfung wird unseren „Polizisten“ im Körper, also unserem Immunsystem, das neue Virus vorgestellt. So lernen sie es kennen und können sich darauf vorbereiten. Wenn man sich dann mit dem Virus ansteckt, sind sie zur Stelle und können es bekämpfen.

Gibt es Risiken?

Normalerweise dauert die Entwicklung einer Impfung 6 Jahre, man muss zuerst den richtigen Schlüssel finden, dann daraus einen Impfstoff entwickeln und dann lange testen, ob es Nebenwirkungen gibt. Bei dem aktuellen Corona-Virus aber kürzt man diese Test-Zeit enorm ab. Das kann ein Risiko sein, denn man weiss noch zu wenig, wie die Menschen darauf reagieren. So kann man gut verstehen, wenn sich nicht jeder sofort impfen lassen will. Für die Sicherheit aber spricht, dass so unglaublich viele Forscher auf der ganzen Welt daran arbeiten und natürlich keine Fehler machen wollen.

13. Oktober

An einem Jodel-Fest im Kanton Schwyz, an dem 600 Menschen teilgenommen haben, haben sich einige Menschen angesteckt. Es gab keine Maskenpflicht. Diejenigen haben dann Arbeits- und Familienmitglieder angesteckt. Bald darauf kam das Kantonsspital an seine Grenzen und hatte kaum noch freie Betten oder Personal für die Patienten.

30. September

Ein Mann reiste in den Ferien in sein Heimatland, das auf der schweizerischen Quarantäneliste stand. Das heisst, nach den Ferien muss er 10 Tage zu Hause bleiben. Dies hat er aber nicht gemacht, er ging spazieren, wurde erwischt und muss nun Fr. 2750.- Busse bezahlen.

23. September

Studenten der Hotelfachschule in Lausanne haben Partys gefeiert, ohne Masken und eng beieinander. Nun müssen 2500 Studenten in Quarantäne.

14. September

In Italien sind endlich nach einem halben Jahr die Schulen wieder offen. Tatsächlich freuen sich die Kinder, endlich wieder in die Schule zu gehen und ihre Freunde zu treffen! Allerdings müssen sie dabei eine Maske tragen.

12. September

In vielen Ländern Europas steigen die Zahlen wieder: Am schlimmsten ist es in Frankreich und Spanien. In Frankreich sind an einem Tag knapp 10'000 Menschen postitiv getestet worden.

2. September

Forscher haben eine Coronavirus-Mutation gefunden, die weniger krank macht als der Virus den wir kennen. Es wäre möglich, dass sich dieses Virus verbreitet und dann wäre die Krankheit weniger schlimm. Aber vielleicht verbreitet es sich auch nicht, das kann man im voraus nicht wissen.

Ein kleines Lexikon

Auf den letzten beiden Seiten des Buches „König Corona“
gibt es ein kleines Lexikon mit einigen Begriffen die im Zusammenhang mit dem Virus gabraucht wurden.
Jede Woche wird hier auf einen dieser Begriffe eingegangen.

Diese Woche:
Wie merkt man, ob man Corona hat, eine Grippe oder auch nur eine Erkältung?

Corona:

  • Fieber:  ja
  • Husten: ja, ein trockener Husten
  • Gliederschmerzen: manchmal
  • Halsschmerzen: manchmal
  • Kopfweh: manchmal
  • Schnupfen: selten
  • Niessen: nein

Grippe:

  • Fieber:  ja
  • Husten: ja, ein trockener Husten
  • Gliederschmerzen: ja!
  • Halsschmerzen: manchmal
  • Kopfweh: ja
  • Schnupfen: manchmal
  • Niessen: nein

Erkältung:

  • Fieber:  selten
  • Husten: manchmal
  • Gliederschmerzen: ja
  • Halsschmerzen: ja
  • Kopfweh: eher nicht
  • Schnupfen: stark
  • Niessen: ja